Sie befinden sich hier: Startseite - Wiki - Fertighaus Polen

Polnische Fertighäuser

 

Der Traum vom Eigenheim rückt für viele Menschen wieder ein Stück näher. Durch die EU Ost Erweiterung und die Harmonisierung von Gesetzten ist der Bau eines Fertighauses aus dem Ausland sehr attraktiv geworden.

 

Insbesondere haben viele polnische Firmen die Gelegenheit ergriffen und drängen nun auf den deutschen und europäischen Markt. Nachdem zuvor jahrelange deutsche Baufirmen Ihre Fertighausteile in Polen produzieren haben lassen, um auf diese Weise in Deutschland konkurrenzfähig zu bleiben, besteht nun auch immer öfter für den Endverbraucher die Möglichkeit günstig an ein Fertighaus aus Polen heranzukommen.

 

Die polnischen Firmen haben die deutschen Bautechnologien adaptiert und teilweise soweit perfektioniert, dass Sie nun für kleines Geld hochwertige Energiesparhäuser produzieren können. „Also eigentlich haben wir bisher immer nur das sogenannte Passivhaus gebaut“ ist von einem polnischen Fertighaushersteller zu erfahren. Die Firma war in den letzten Jahren ein reiner Zulieferer Betrieb für ein deutsches Bauunternehmen. Ihr „Fertighaus aus Polen“ vertreibt Sie erst seid einem Jahr unter eigenem Namen. Und das mit Erfolg!

 

Durch die Kombination „günstiges Energiesparhaus“ ermöglich sie Bauherren in Deutschland genau das, was andere Firmen nicht schaffen. Qualität zu einem attraktiven Preis. Polnische Fertighäuser sind aber keine Billighäuser auch wenn es viele schwarze Schaffe gibt. „Wir würden nie ein Pappkartonhaus bauen!

 

Darauf kann man doch keine 30 Jahre Garantie geben!“ erfahren wir von einem Geschäftsführer einer anderen polnischen Fertighausfima. „ Aber man muss aufpassen, den Betrüger gibt es immer. Achten Sie insbesondere darauf, das die polnische Firma ein deutsches Qualitätszertifikat besitzt!“ Dies gibt dem Bauherren zumindest die Sicherheit, dass die Firma Qualität liefert, da die Bestimmungen um solch ein Zertifikat, wie von „Bautest“ zu bekommen, sehr hart sind.

 

Darüberhinaus sind auch die Materialien sehr wichtig. In der Vergangenheit sind osteuropäische Firmen sehr negativ aufgefallen, als nachgewiesen wurde, dass Sie Holz aus der Ukraine (Tschernobyl) verwendet hatten. Eine akute Gefährdung von Personen bestand zwar zur keiner Zeit, dennoch konnte eine minimale Strahlenbelastung nachgewiesen werden. Seriöse Fertighaushersteller aus Polen verfügen deswegen auch immer über einen Herkunftsnachweis für ihr Holz.

 

Diesen sollte man sich auf jeden Fall aushändigen lassen. Man sollte auch immer schauen ob es bereits Referenzbauten der Firma schon in Deutschland gibt. Dann wird auch der Traum von einem günstigen Fertighaus aus Polen nicht zum Albtraum.

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Fertighaus aus Polen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Architekt in Berlin für Fertighäuser

Geschichte des Fertighauses

Bungalow beim Hausbau

Holzhaus Fertighaus

Massivbau

Eigenleistungen beim Massivhaus bauen

Massivhaus in Bayern bauen